Info

Fachkräfte: Ein familienorientierter Ansatz, um Eltern zu helfen

Fachkräfte: Ein familienorientierter Ansatz, um Eltern zu helfen

Eltern helfen, ihre eigenen Entscheidungen zu treffen

Es ist verlockend, den Eltern zu sagen, was sie tun sollen, wenn sie ein Problem haben. Dies scheint der schnellste Weg zu einer Lösung zu sein. Aber alle Familien sind unterschiedlich und einzigartig, und was für einen funktioniert, funktioniert möglicherweise nicht für einen anderen. Es gibt keinen richtigen Weg, um Dinge zu tun.

Aus diesem Grund ist es wichtig, den Eltern zu helfen, indem sie ihnen die Fähigkeiten, das Wissen und das Vertrauen vermitteln, die sie benötigen, um Entscheidungen zu treffen, die ihren individuellen familiären Umständen entsprechen. Ein familienorientierter Ansatz kann Ihnen dabei helfen.

Der beste Weg, um Familien zu helfen, sind Partnerschaften mit Eltern, da Eltern ihre Kinder am besten kennen. Deshalb ist es wichtig, Partnerschaften mit den Eltern aufzubauen. Sie können Partnerschaften mit effektiver Kommunikation und echtem Hilfsbedürfnis aufbauen.

Ein familienorientierter Ansatz: Was ist das?

Ein familienorientierter Ansatz ist eine Möglichkeit, mit Familien zusammenzuarbeiten, um ihre besonderen Umstände besser zu verstehen und Eltern bei der Entscheidung zu helfen, welche Strategien am besten zu ihren Familien passen.

Dieser Ansatz wird zunehmend als wirksamer Weg zur Verbesserung der Ergebnisse für Familien anerkannt. Und es funktioniert über eine breite Palette von Personaldiensten.

Ein familienorientierter Ansatz hat einige Grundprinzipien:

  • Alle Familien sind unterschiedlichund Unterstützung funktioniert am besten, wenn Sie die individuellen Ziele, Erwartungen, Werte und den Alltag jeder Familie verstehen.
  • Eltern kennen ihre Kinder und ihre Familie immer am besten.
  • Alle Familien haben Stärken, und wir lernen und wachsen am besten, wenn wir unsere Stärken nutzen.
  • Das Wohlergehen und die Entwicklung der Kinder hängen vom Wohlergehen aller anderen Familienmitglieder und der gesamten Familie ab.
  • Das Wohlergehen der Familie hängt von der Qualität informeller sozialer Unterstützung und der Verfügbarkeit formeller Unterstützungsdienste ab.

Wenn Sie einen familienorientierten Ansatz verwenden, sind Sie besser in der Lage, Strategien zu entwickeln, die auf einzelne Familien zugeschnitten sind. Dies bedeutet, dass Strategien mit größerer Wahrscheinlichkeit das Familienleben erleichtern, bestimmte familiäre Probleme angehen und das beste Umfeld für die Gesundheit, Entwicklung und das Wohlbefinden von Kindern schaffen.

Familienorientierter Ansatz

Sie können einen familienorientierten Ansatz verwenden, wenn Sie mit Familien insgesamt arbeiten, wenn Sie Kinder unterstützen und wenn Sie Eltern unterstützen. Hier sind ein paar Ideen.

Ihre Arbeit mit Familien

  • Versuchen Sie, auf verschiedene Arten von Familien einzugehen, einschließlich Familien mit sozioökonomisch und kulturell sowie sprachlich unterschiedlichen Hintergründen. Dies kann bedeuten, dass Dienste angeboten werden, die in verschiedenen Sprachen verfügbar sind, kostenlos genutzt werden können und so weiter.
  • Basisdienste nach den Wünschen der Familien. Der beste Weg, um zu lernen, was sie wollen, ist zu fragen. Wenn ein Elternteil beispielsweise angibt, dass er mehr Zeit mit seinem Kind verbringen möchte, können Sie Dienste mit zahlreichen Eltern-Kind-Interaktionen vorschlagen.
  • Seien Sie flexibel bei der Erbringung von Dienstleistungen und überlegen Sie, was für jede einzelne Familie am nützlichsten ist. Zum Beispiel mögen einige Familien persönliche Unterstützung, während andere Online-Unterstützung bevorzugen.
  • Arbeiten Sie mit Familien zusammen, um ein Netzwerk von informellen oder gemeinschaftlichen Unterstützungen und Ressourcen aufzubauen. Wenn Sie beispielsweise neue Eltern mit einer neuen Elterngruppe verbinden, benötigen diese möglicherweise weniger formelle Unterstützung.
  • Bauen Sie Ihre Verbindungen zu anderen etablierten und spezialisierten Kinder- und Familiendiensten auf, damit Sie wissen, wo Sie Familien hinweisen müssen.

Wie Sie Kinder unterstützen

  • Arbeiten Sie mit Familien, um Kinder mit zu umgeben sichere und liebevolle Beziehungen - zu Hause und in der Gemeinde. Sie können mit Ihrer eigenen respektvollen Beziehung zu den Eltern beginnen. Kinder lernen aus Ihren Interaktionen.
  • Sorgen Sie für Gesundheit, Sicherheit und gute Ernährung der Kinder.
  • Achten Sie auf Hinweise und Hinweise von Kindern und reagieren Sie darauf.
  • Nutzen Sie die Stärken und Interessen jedes Kindes als Grundlage für das Lernen. Wenn ein Kind zum Beispiel gerne singt, können Sie Lieder unterrichten.
  • Kinder mit Sprache umgeben. Sie können Bücher, Musik, Geschichten und so weiter verwenden.
  • Ermuntern Sie zum Erkunden und Spielen.

bietet ein umfassendes Angebot an Artikeln, Videos und anderen Inhalten zu den Themen Beziehungen, Gesundheit, Sicherheit, Ernährung, Lernen, Entwicklung, Spielen, Schlafen und mehr für Kinder.

Wie Sie Eltern unterstützen

  • Sei zuverlässig und folge deinen Verpflichtungen gegenüber den Eltern. Wenn Sie zum Beispiel sagen, dass Sie zu einer bestimmten Zeit anrufen oder uns besuchen werden, stellen Sie dies sicher.
  • Versuchen Sie, keine Annahmen darüber zu treffen, was Eltern wissen müssen. Jede Familie hat unterschiedliche Bedürfnisse. Besprechen Sie mit den Eltern, welche Ziele sie haben und welche Informationen sie suchen.
  • Hören Sie den Eltern genau zu, wenn sie Fragen stellen. Erkennen Sie an, dass Eltern sich sehr ängstlich fühlen können, wenn sie etwas nicht wissen, insbesondere wenn es sich auf die Gesundheit oder das Wohlbefinden ihres Kindes bezieht.
  • Bieten Sie Unterstützung, ohne zu urteilen. Anstatt beispielsweise zu sagen: "Sie sollten Tommy nicht anschreien, wenn er nicht zuhört", können Sie auch sagen: "Ich verstehe, dass Sie müde sind, und dies kann es schwieriger machen, geduldig zu sein." Schauen wir uns an, wie wir Tommy helfen können, zu reagieren.
  • Wenn es eine Krise gibt, akzeptieren und respektieren Sie Eltern, die verwirrt oder sehr emotional sind. Eine Krise kann jedem passieren. Und es könnte hilfreich sein, den Eltern ein paar Minuten Zeit zu geben, um ihre Gedanken zu beruhigen. Eine Möglichkeit, dies zu tun, besteht darin, den Eltern ein Glas Wasser anzubieten.